Einladungs- und Gästemanagement für Ihr Unternehmen

Business Paket – White Label Service

Business Paket – White Label Service

Möchten Sie ansprechende Online Post von EventKingdom mit Ihrer eigenen Domain und Absenderemail verschicken? Dann sind Sie hier richtig. White Label bedeutet, dass in Ihrer Online Post nur Sie bzw. Ihr Unternehmen als Absender erkennbar sind.

Im Rahmen des Business Paketes können wir entweder Ihre eigene Domain verwenden oder eine neue Domain für Sie organisieren.

Unsere Empfehlung für die Event-URL bei der Nutzung Ihrer Firmendomain wäre z.B. www. events.ihrefirmendomain.de. Hierbei können Sie auch Ihre eigene Firmendomain als Absender-Emailadresse verwenden. Falls die Nutzung Ihrer Firmendomain nicht möglich oder gewünscht ist, können wir gerne für Sie eine neue Domain einrichten, z.B. www.ihrfirmenname-events.com mit der Absenderemailadresse: events@ihrfirmenname-events.com.

Alle Besucher Ihrer Online Post Sendungen landen auf dieser eingerichteten URL. EventKingdom wird nicht mehr angezeigt.

Bitte beachten Sie aber, dass die wichtigsten Elemente einer Einladung  der “Absendername” und “Emailbetreff” sind. Beide Elemente lassen sich bei jedem Versand von Online Post Sendungen anpassen. 90% unserer Kunden sind mit unseren Angeboten der Standard- oder Profi-Pakete sehr zufrieden.

Die Entscheidung für unser Business Paket ist in erster Linie eine Marketing Entscheidung. Technisch gesehen, z.B. was die Sendequalität angeht, gibt es zwischen Standard- und Business-Paket keine Unterschiede.

Wenn Sie mehr von Ihrer Firma und weniger EventKingdom in Ihrer Sendung haben möchten, dann ist das Business-Paket für Sie eine gute Wahl!

Wenn Sie Online Post mit EventKingdom versenden, profitieren Sie vor allem von unserem professionellen Gästemanagement mit  Empfangsübersicht. Hier sehen Sie jederzeit genau, wer Ihre Sendung angesehen hat und wer noch nicht. Wir empfehlen, Sendungen nach ca. 4 bis 5 Tagen erneut (kostenfrei) an die Empfänger zu schicken, die ihre Sendungen noch nicht angesehen haben.

Falls sie danach immer noch nicht angesehen wurden, kann das möglicherweise daran liegen, dass einige Empfänger einen besonders strengen Spamfilter haben – das kommt allerdings sehr selten vor. In solchen Fällen können Sie die “An sich selbst“-Funktion verwenden und personalisierte Sendungen für jeden Empfänger kostenlos an Ihr eigenes Gerät schicken. Über Ihr eigenes Mailsystem – mit Ihrer persönlichen Absender-Mail-Adresse – leiten Sie diese Mails dann an Ihre jeweiligen Empfänger weiter.

Wir hoffen, dass Sie diesen Beitrag interessant fanden.

Bei Fragen bitte melden.

Patrick von Ribbentrop