Allgemeine Geschäftsbdingungen

Zuletzt aktualisiert:

Folgend finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Dienste von EventKingdom. Bitte beachten Sie auch unsere Maßnahmen zum Schutz Ihrer Privatsphäre - wir legen größten Wert auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten.

Präambel

Mit der Anmeldung als Nutzer bei EventKingdom akzeptieren Sie (im Folgenden der "Nutzer" genannt) die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von EventKingdom (im Folgenden die "AGB" genannt). Die EventKingdom GmbH betreibt unter eventkingdom.com die Dienste von EventKingdom. Alle Produkte, Einladungen, Karten, Save the dates, Bekanntmachungen und Papierkartenbestellungen, die über EventKingdom verschickt, veröffentlicht oder bestellt werden können, werden im Folgenden insgesamt die "Produkte" genannt. Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und EventKingdom. Das Angebot richtet sich ausschließlich an volljährige Personen.

1. Gegenstand

1.1. EventKingdom behält sich vor, für bestimmte Dienste ein Entgelt zu erheben. Bei Inanspruchnahme von entgeltlichen Diensten akzeptiert der Nutzer die damit verbundene Zahlungsverpflichtung durch Klicken auf das in diesem Fall angebotene Bestätigungsfeld.

1.2. Jegliche Nutzung der auf www.eventkingdom.com angebotenen Produkte und Dienste und Inhalte mit Ausnahme der von EventKingdom bereitgestellten Möglichkeiten bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch EventKingdom.

1.3. EventKingdom stellt die vom Nutzer bereitgestellten Daten und/oder Informationen den anderen Nutzern nur zur Verfügung, soweit diese Daten und/oder Informationen nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen. EventKingdom ist berechtigt, rechtswidrige Inhalte ohne Vorankündigung von den Produkten zu entfernen.

1.4. Der Nutzer erkennt an, dass eine 100 %-Verfügbarkeit der Produkte technisch nicht zu realisieren ist. EventKingdom bemüht sich jedoch, die Produkte möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange, sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von EventKingdom stehen (wie z.B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle, etc.), können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung der Dienste bei den Produkten führen.

1.5. EventKingdom bietet dem Nutzer außerdem eine Plattform an, um den Nutzer mit anderen Nutzern zusammenzuführen. Hierfür stellt EventKingdom technische Applikationen bereit, die eine generelle Kontaktaufnahme der Nutzer untereinander ermöglichen. EventKingdom beteiligt sich inhaltlich nicht an der Kommunikation der Nutzer untereinander.

2. Registrierung, Zusicherungen bei der Registrierung

2.1. Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr sind.

2.2. Der Nutzer sichert zu, dass er im Zeitpunkt der Registrierung volljährig ist.

2.3. Bei der Anmeldung wählt der Nutzer ein Passwort. Er ist verpflichtet sein Passwort geheim zu halten. EventKingdom wird das Passwort nicht an Dritte weitergeben und wird den Nutzer zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen.

2.4. Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren und nur ein Nutzerprofil anlegen.

2.5. EventKingdom kann technisch nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein bei EventKingdom angemeldeter Nutzer tatsächlich diejenige Person darstellt, die der Nutzer vorgibt zu sein. EventKingdom leistet daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Nutzers. Jeder Nutzer hat sich daher selbst von der Identität eines anderen Nutzers zu überzeugen.

3. Pflichten der Nutzer

3.1. Der Nutzer ist verpflichtet,

3.1.1. ausschließlich wahre und nicht irreführende Angaben in seinem Profil und seiner Kommunikation mit anderen Nutzern zu machen,

3.1.2. sicher zu stellen, dass die öffentliche Wiedergabe der von ihm übermittelten Profil-Fotos im öffentlichen Bereich von EventKingdom erlaubt ist. Die Übermittlung von Fotos oder Abbildungen anderer oder nicht existierender Personen oder anderer Wesen (Tiere, Phantasiewesen etc.) innerhalb der Produkte darf nicht gegen das Gesetz verstoßen.

3.1.3. bei der Nutzung der Inhalte und Dienste auf EventKingdom die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Es ist dem Nutzer insbesondere untersagt, beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Nutzer, EventKingdom-Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen betreffen, pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben, andere Nutzer unzumutbar (insbesondere durch SPAM) zu belästigen (vgl. § 7 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, UWG), gesetzlich (z.B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützte Inhalte zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein, oder gesetzlich geschützte Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben, sowie wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten-, Schneeball- oder Pyramiden-Systeme).

3.1.4. die folgenden belästigende Handlungen zu unterlassen, auch wenn diese konkret keine Gesetze verletzen sollten: Versendung von Kettenbriefen, Durchführung, Bewerbung und Förderung von Strukturvertriebsmaßnahmen (wie Multi-Level-Marketing oder Multi-Level-Network-Marketing), oder anzügliche oder sexuell geprägte Kommunikation (explizit oder implizit).

3.2. Folgende Handlungen sind dem Nutzer untersagt: Verwendung von Mechanismen, Software oder Scripts in Verbindung mit der Nutzung der Produkte. Der Nutzer darf jedoch die Schnittstellen oder Software nutzen, die ihm im Rahmen der EventKingdom angebotenen Produkte zur Verfügung gestellt werden, Blockieren, überschreiben, Modifizieren, Kopieren, soweit dies nicht für die ordnungsgemäße Nutzung von EventKingdom erforderlich ist. Das Kopieren im Wege von "Robot/Crawler"-Suchmaschinen-Technologien z.B. ist nicht erforderlich für die ordnungsgemäße Nutzung von EventKingdom und ist damit ausdrücklich untersagt. Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Inhalten von EventKingdom oder von anderen Nutzern. Jede Handlung, die geeignet ist, die Funktionalität der EventKingdom-Infrastruktur zu beeinträchtigen, insbesondere diese übermäßig zu belasten.

4. Änderungen der Dienste auf EventKingdom

4.1. Änderungen der Dienste auf EventKingdom: EventKingdom behält sich vor, die auf EventKingdom angebotenen Dienste zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten, außer dies ist für den Nutzer nicht zumutbar.

5. Pakete und Zahlungen für Online Post Dienste

5.1. Zahlungen für Dienste der EventKingdom GmbH: Sie stimmen überein, Dienste der EventKingdom so zu bezahlen wie sie Ihnen beim Erwerb der Dienste beschrieben werden. Wenn möglich wird Ihre gewählte Zahlungsmethode belastet. Gebühren, die von Ihnen bezahlt wurden, können nicht storniert werden, außer eine solche Option ist in diesen Bestimmungen beschrieben oder es wird vom Gesetzt verlangt.

5.2. Pakete: Wir bieten 3 Pakete an: Standard, Profi und Business. Standard ermöglicht zahlen nach Bedarf. Profi und Business Pakete beinhalten bestimmte Zusatzdienste und eine monatliche oder jährliche Mindestgebühr. Es bestehen keine Stornierungsgutschriften - ob für Teilzeitnnutzung, nicht genutzte Zeit oder das Herunterstufen eines Paketes. Zahlungen werden am Tag des ersten Kaufes fällig und danach in monatlichen oder jährlichen Abständen. Ihre Zahlungsmethode wird am letzten Tag Ihrer Abrechnungsperiode belastet, außer Sie haben Ihr Paket in den Einstellungen storniert.

5.3. Zahlungsmethode: Beim Erwerb von "Stamps" gibt es mehrere Zahlungsmethoden. Beim Erwern eines Paketes werden Kreditkarte und SEPA Lastschrift angeboten. (Auf Rechnung auf Anfrage) Bei der Buchung eines Paketes tragen Sie gültige Kreditdaten oder SEPA-Daten ein und erlauben uns, diese monatlich oder jährlich zu belasten. Falls Ihre Zahlungsmethode abläuft, werden Sie sie rechtzeitig erneuern. Jeder, der eine Kreditkarte oder SEPA-Daten verwendet, bestätigt, dass er diese Daten verwenden darf und Gebühren abgebucht werden dürfen. Falls wir die Zahlungsmethode nicht belasten können, werden wir versuchen, Sie zu kontaktieren und die verbundenen Funktionen blockieren bis eine Zahlung getätigt wurde.

5.4. Gebührenänderungen: Wir behalten das Recht, unsere Gebühren jederzeit zu ändern. Wir werden Sie über eine Gebührenänderung rechtzeitig benachrichtigen. Die neue Gebühr gilt erst ab der neuen Rechnungsperiode.

6. Vertragsschluss, Vertragsinhalt bei Papierbestellungen oder Online Versand:

6.1. Der Kunde kann aus der Kollektion von EventKingdom Produkten auswählen und individualisieren. Bei Papierprodukten gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf des Produktes über den Button „Bestellen“ ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Setzen des Häckchens bei „Ich bestätige, dass alle Daten in dieser Karte korrekt sind und keine Rechtschreibfehler oder Fotoqualitätwarnungen vorliegen.“ die Qualität der Karte bestätigt. Für den Onlineversand kann der Kunde virtuelle Stamps erwerben. Mit den Stamps kann der Kunde online Sendungen bezahlen. Die Kosten einer Sendung hängen von dem Design der Sendung und der Art der Sendung ab, z.B. ob Einladung, Karte, Save the Date Sendung oder Erinnerungsnachricht.

6.2. Der Kunde landet bei Papier nach der Betätigung des Buttons „Bestellen“ auf der Bezahlseite und füllt sie aus. Die Bestellung wird abgeschlossen mit dem Button „weiter“. Diese stellt die Annahme des Vertrages durch EventKingdom dar. Die Details der Bestellung können auch online unter www.eventkingdom.com unter Konto / Rechnungen eingesehen werden. Jede Bestellung verfügt zusätzlich über eine Lieferstatusseite, auf der Bestellnummer, Liefernummer und Rechnung eingesehen werden können. Beim Kauf von Stamps für den Online Versand entscheidet sich der Kunde für ein Stampspaket. Daraufhin landet er auf der Zahlungsseite und gibt seine Zahlungsdaten ein.Die Bestellung wird abgeschlossen mit dem Button „weiter“. Diese stellt die Annahme des Vertrages durch EventKingdom dar. Die Details der Bestellung können auch online unter www.eventkingdom.com unter Konto / Rechnungen eingesehen werden.

6.3. Macht EventKingdom Angaben in Prospekten, Katalogen und sonstigen schriftlichen und elektronischen Unterlagen zum Gegenstand oder der Darstellung der Lieferung oder Leistung (z. B. hinsichtlich Papierbeschaffenheit, Druckergebnis, Farbe, Gewicht, Abmessung, Gestaltung oder ähnlicher Merkmalen), so sind diese nur annähernd maßgeblich, sofern die genaue Übereinstimmung nicht Voraussetzung für die Verwendbarkeit für den vertraglich vorgesehenen Zweck ist. Die Angaben des Auftragnehmers sind keine garantierten Beschaffenheitsmerkmale, sondern beschreiben oder kennzeichnen die Lieferung bzw. Leistung. Sofern die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck nicht beeinträchtigt wird, sind handelsübliche Abweichungen aufgrund rechtlicher Vorschriften, Schwankungen im Materialeinkauf oder zwingender technischer Produktionsabläufe zulässig. Sollen Abbildungen, Zeichnungen, Gewichte, Maße oder sonstige Leistungsdaten als verbindlich gelten, müssen diese ausdrücklich schriftlich vereinbart werden.

7. Lieferbedingungen bei Papierbestellungen:

7.1. Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden die von ihm ausgewählten Papierprodukte nicht verfügbar, so teilt EventKingdom dem Kunden dies unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, kann EventKingdom aus diesem Grund vom Vertrag zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet.

7.2. Ist das vom Kunden in der Bestellung ausgewählte Papierprodukt nur vorübergehend nicht verfügbar, hat der Kunde bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch EventKingdom berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei werden eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstattet.

8. Eigentumsvorbehalt:

8.1. Die Ware bleibt bis zum Ausgleich der EventKingdom zustehenden Forderungen Eigentum von EventKingdom. Ist der Kunde ein Kaufmann im Sinne des HGB, behält sich EventKingdom das Eigentum an allen Liefergegenständen bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsbeziehung vor.

8.2. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware bis zum Eigentumsübergang auf ihn pfleglich zu behandeln.

9. Preise und Versandkosten:

9.1. Erfolgt die Lieferung von Papierprodukten an Kunden in der EU, verstehen sich alle Preise, die auf der Website von EventKingdom angegeben sind, als Bruttopreise einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Deutsche Geschäftskunden bilden hierbei eine Ausnahme. Erfolgt die Lieferung an einen Geschäftskunden in Deutschland, verstehen sich alle Preise, die auf der Website von EventKingdom angegeben sind, als Nettopreise. Maßgeblich für den Lieferort ist die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Erfolgt der Kauf von Stamps für den Online Versand durch einen Kunden in der EU, verstehen sich alle Preise, die auf der Website von EventKingdom angegeben sind, als Bruttopreise einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Deutsche Geschäftskunden bilden hierbei eine Ausnahme. Erfolgt der Kauf von Stamps für dne Online Versand an einen Geschäftskunden in Deutschland, verstehen sich alle Preise, die auf der Website von EventKingdom angegeben sind, als Nettopreise.

9.2. Für Kunden außerhalb der EU verstehen sich alle angegebenen Preise als Nettopreise. Maßgeblich für den Lieferort ist die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Gegebenenfalls anfallende deutsche Umsatzsteuer ist vom Kunden zusätzlich zu entrichten. Steuern und Einfuhrabgaben, die gegebenenfalls in dem Land anfallen, in das der Kunde die Ware liefern lässt, sind vom Kunden zu tragen.

9.3. Die entsprechenden Versandkosten werden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht. Die Höhe der Versandkosten hängt vom Produkt, vom Bestellwert und von dem Ort ab, an den geliefert werden soll. Aktuelle Versandpreise können unter www.eventkingdomm.com eingesehen werden.

9.4. Der Versand der Ware erfolgt per Postversand. Das Versandrisiko trägt EventKingdomm wenn der Kunde Verbraucher ist.

9.5. Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 EUR nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Im Übrigen trägt EventKingdom die Kosten der Rücksendung.

10. Zahlungsmodalitäten:

10.1. Die Bezahlung erfolgt nach Wahl des Kunden per Kreditkarte, Paypal, Vorkassse oder weiteren Bezahlverfahren. EventKingdom behält sich vor, die Auswahlmöglichkeiten der Bezahlverfahren, zwischen denen ein Kunde wählen kann, abhängig von Bestellwert, der Versandregion oder anderen sachlichen Kriterien einzuschränken.

10.2. Die Zahlungsart kann der Kunde im Rahmen der von EventKingdom vorgesehenen Zahlungsarten jederzeit ändern.

10.3. Die Zahlung des Kaufpreises und der Versandkosten ist unmittelbar und ohne Abzug mit Vertragsschluss fällig.

10.4. EventKingdom ist berechtigt, sich bei der Abwicklung der Zahlung der Dienste vertrauenswürdiger Dritter zu bedienen. Im Falle der Einschaltung Dritter in die Zahlungsabwicklung, gilt die Zahlung im Verhältnis zu EventKingdom erst dann als geleistet, wenn der Betrag vertragsgemäß dem Dritten zur Verfügung gestellt wurde, so dass der Dritte uneingeschränkt darüber verfügen kann.

10.5. Soweit die vom Kunden gewählte Zahlungsweise trotz vertragsgemäßer Durchführung seitens EventKingdom nicht durchführbar ist, etwa weil eine Abbuchung vom Konto des Kunden mangels Deckung dessen Kontos oder wegen Angabe falscher Daten nicht möglich ist, hat der Kunde EventKingdom oder dem von ihm mit der Abwicklung beauftragten Dritten die hierdurch entstehenden Mehrkosten zu ersetzen.

10.6. Bei Zahlungsverzug des Kunden darf EventKingdom seine Forderungen an ein Inkassobüro abtreten und die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten an diesen Dritten übertragen.

11. Sachmängelgewährleistung, Garantie:

11.1. Angaben, Zeichnungen, Abbildungen, technische Daten, Gewichts-, Maß- und Leistungsbeschreibungen, die in Prospekten, Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen oder Preislisten enthalten sind, haben rein informatorischen Charakter. EventKingdom übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben ausschlaggebend.

11.2. EventKingdom haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf von EventKingdom gelieferten Sachen 12 Monate. Liegt ein beiderseitiges Handelsgeschäfts vor, ist vom Kunden § 377 HGB zu beachten.

11.3. Eine über die gesetzliche Gewährleistung hinausgehende Garantie besteht bei den von EventKingdom gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

11.4. Im Falle von Rücksendungen aufgrund von Mängeln wird EventKingdom auch die Portokosten übernehmen.

12. Haftung:

12.1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von EventKingdom, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

12.2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet EventKingdom nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

12.3. Die Einschränkungen der Absätze 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von EventKingdom, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

12.4. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. EventKingdom haftet daher nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

12.5. Soweit die Haftung von EventKingdom in diesen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Schadensersatzhaftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von EventKingdom.

12.6. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

13. Widerrufrecht:

13.1. Das Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge besteht gemäß § 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dies ist bei den von EventKingdom gelieferten Waren regelmäßig der Fall. Da EventKingdom nach dem Kulanzprinzip handelt, werden in begründeten Ausnahmefällen gelieferte Waren gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgenommen. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht.

13.2. Soweit abweichend von Absatz (1) ein gesetzliches Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge besteht, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

EventKingdom GmbH
Nussbaumallee 42
14050 Berlin
Deutschland
oder per E-Mail an: info@eventkingdom.com

13.3. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

13.4. Wird der Vertrag im Ganzen widerrufen, so trägt EventKingdom die Versandkosten der Ware zum Verbraucher (Hinsendekosten).

14. Urheberrechte:

Alle Designs, Grafiken, Fotos, Texte und Gestaltungselemente von www.eventkingdom.com sind geistiges Eigentum von EventKingdom und unterliegen dem Urheberrecht und dürfen weder für private noch für geschäftliche Zwecke ohne Zustimmung von EventKingdom verwendet werden. Jede Verletzung des Urheberrechtes wird strafrechtlich verfolgt.

15. Hinweise zur Datenverarbeitung:

15.1. EventKingdom erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird EventKingdom Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

15.2. Ohne die Einwilligung des Kunden wird EventKingdom Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. Hiervon ausgenommen ist die Nutzung der bei der Bestellung angegebenen E-Mail-Adresse für Hinweise auf eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen. Der Verwendung für diese Zwecke kann jederzeit widersprochen werden, etwa per E-Mail an info@eventkingdom.com.

15.3. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von EventKingdom über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich kann der Kunde die Berichtigung unrichtiger Daten sowie die Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

15.4. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website von EventKingdom jederzeit über den Button „Datenschutz“ in druckbarer Form abrufbar ist.

16. Beendigung des Vertrags bei der Online Nutzung

16.1. Der Nutzer kann die Mitgliedschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Bei der Kündigung ist die auf EventKingdom registrierte E-Mail-Adresse des Nutzers anzugeben.

16.2. EventKingdom kann den Vertrag nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen kündigen, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes jederzeit auch ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist. Ein wichtiger Grund liegt dann vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist für EventKingdom unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen von EventKingdom und des Nutzers nicht zumutbar ist. Wichtige Gründe sind insbesondere die folgenden Ereignisse: Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch den Nutzer, Verstoß des Nutzers gegen seine vertraglichen Pflichten, insbesondere aus Ziffer 2. und 3. dieser AGB. Der Ruf der auf EventKingdom angebotenen Dienste wird durch die Präsenz des Nutzers erheblich beeinträchtigt (z.B. wenn sich nach Registrierung des Nutzers herausstellt, dass der Nutzer wegen einer Straftat rechtskräftig verurteilt ist und anderen Nutzern diese Verurteilung bekannt ist). Der Nutzer wirbt für Vereinigungen oder Gemeinschaften – oder deren Methoden oder Aktivitäten –, die von Sicherheits- oder Jugendschutzbehörden beobachtet werden, oder der Nutzer schädigt einen oder mehrere andere Nutzer.

16.3. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes nach Ziffer 5.2. kann EventKingdom unabhängig von einer Kündigung nach Ziffer 5.2. auch die folgenden Sanktionen gegen den Nutzer verhängen: Löschung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat, Ausspruch einer Abmahnung, oder Sperrung des Zugangs zu den Diensten von EventKingdom.

17. Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und/oder Informationen der Nutzer

17.1. EventKingdom übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern von EventKingdom bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen, sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. EventKingdom gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.

17.2. Soweit der Nutzer eine gesetzes- oder vertragswidrige Benutzung von EventKingdom bemerkt, kann er diese mit dem auf EventKingdom von jeder Seite aus erreichbaren Kontaktformular melden.

18. Haftung von EventKingdom

18.1. Schadensersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – gegen EventKingdom (einschl. deren Erfüllungsgehilfen), die leichte Fahrlässigkeit voraussetzen, bestehen nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht/Kardinalpflicht verletzt worden ist. Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Ansprüche wegen Körperschäden sowie wegen Sachschäden nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

19. Freistellung

19.1. Der Nutzer stellt EventKingdom von sämtlichen Ansprüchen einschließlich Schadensersatzansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegen EventKingdom wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Nutzer auf die EventKingdom-Websites eingestellten Inhalte geltend machen. Der Nutzer stellt EventKingdom ferner von sämtlichen Ansprüchen einschließlich Schadensersatzansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegen EventKingdom wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die Nutzung von EventKingdom durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer übernimmt alle aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden angemessenen Kosten, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden angemessenen Kosten. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche von EventKingdom bleiben unberührt. Die vorstehenden Pflichten des Nutzers gelten nicht, soweit der Nutzer die betreffende Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.

19.2. Werden durch die Inhalte des Nutzers Rechte Dritter verletzt, wird der Nutzer EventKingdom nach Wahl von EventKingdom auf eigene Kosten des Nutzers das Recht zur Nutzung der Inhalte verschaffen oder die Inhalte schutzrechtsfrei gestalten. Werden durch die Nutzung der Dienste von EventKingdom durch den Nutzer Rechte Dritter verletzt, wird der Nutzer die vertragswidrige und/oder gesetzwidrige Nutzung nach Aufforderung durch EventKingdom sofort einstellen.

20. Datenschutz

20.1. EventKingdom ist sich bewusst, dass den Nutzern ein besonders sensibler Umgang mit allen personenbezogenen Daten, die die Nutzer an EventKingdom übermitteln, äußerst wichtig ist. EventKingdom beachtet daher alle einschlägigen gesetzlichen Datenschutzvorgaben (deutsche Datenschutzgesetze, europäische Datenschutzrichtlinien und jedes andere anwendbare Datenschutzrecht). EventKingdom wird die personenbezogenen Daten der Nutzer insbesondere nicht unbefugt an Dritte weitergeben oder Dritten sonst wie zur Kenntnis bringen.

20.2. EventKingdom weist die Nutzer darauf hin, dass EventKingdom vom Nutzer gemachten Angaben in maschinenlesbarer Form sowie für Zwecke, die sich aus dem Vertragsverhältnis ergeben, maschinell verarbeitet. Die Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen des Vertragszweckes. EventKingdom betont ausdrücklich, dass sämtliche datenschutzrechtlichen Vorschriften streng beachtet werden, insbesondere in Hinblick auf Datenweitergabe an Dritte.

20.3. Mit Zustimmung zu diesen AGB erklärt der Nutzer gleichzeitig: Ich willige ein,
(a) dass EventKingdom meine personenbezogenen Daten erhebt und für die Begründung, Durchführung und Abwicklung meines Nutzungsverhältnisses mit EventKingdom verarbeitet und nutzt. Personenbezogene Daten sind Bestandsdaten, wie beispielsweise Name und Adresse sowie Nutzungsdaten wie beispielsweise Nutzername und IP-Adresse.
(b) dass die eingegeben Daten bei einer Antwort auf eine Einladung dem Organisator der Einladung zugänglich gemacht werden.
(c) dass EventKingdom meine Nutzungsdaten unter anderem mit Hilfe von Cookies erhebt, verarbeitet und nutzt, um mir beispielsweise eine Benutzer-ID zuzuordnen. Die Cookies dienen dabei z.B. der persönlichen Begrüßung mit dem Nutzernamen bei EventKingdom.
(d) dass EventKingdom meine personenbezogenen Daten für EventKingdom-Marketing-Maßnahmen wie z.B. zur Versendung von E-Mails mit allgemeinen Informationen oder werbendem Charakter (Newsletter) verarbeitet und nutzt. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich jederzeit die Möglichkeit habe, diese Informationen abzubestellen; (entsprechender Hinweis in der Email).
(e) dass EventKingdom, soweit es im Einzelfall erforderlich ist, bei Vorliegen zu dokumentierender tatsächlicher Anhaltspunkte, die Bestands- und Nutzungsdaten erheben, verarbeiten und nutzen darf, die zum Aufdecken sowie Unterbinden von in betrügerischer Absicht eingestellten Informationen und sonstiger rechtswidriger oder vertragswidriger Inanspruchnahme der Leistungen von EventKingdom erforderlich sind. Zu diesem Zweck darf EventKingdom auch Nutzungsdaten, unter anderem mit Hilfe von Cookies, erheben und in der Weise verarbeiten und nutzen, dass aus dem Gesamtbestand aller aktuellen Informationen, diejenigen ermittelt werden können, bei denen tatsächliche Anhaltspunkte bestehen, dass sie in Missbrauchsabsicht eingestellt wurden.
(f) dass EventKingdom außerdem, soweit dies erforderlich ist, meine personenbezogenen Daten zur Wahrung überwiegender Interessen an der Aufklärung eines Missbrauchs der EventKingdom-Websites und zur Rechtsverfolgung über das Ende des Nutzungsverhältnisses hinaus verarbeiten, nutzen und an Strafverfolgungsbehörden sowie in ihren Rechten verletzte Dritte übermitteln darf, wenn zu dokumentierende tatsächliche Anhaltspunkte für einen solchen Missbrauch der EventKingdom-Websites, insbesondere durch Einstellung rechtswidriger Angebote, vorliegen.

21. Schlussbestimmungen

21.1. Der Vertrag und seine Änderungen bedürfen der Schriftform. Nebenabreden bestehen nicht.

21.2. EventKingdom behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, es ist für den Nutzer nicht zumutbar. EventKingdom wird den Nutzer über Änderungen der AGB rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei (2) Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als vom Nutzer angenommen. EventKingdom wird den Nutzer in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.

21.3. Soweit nichts anderes vereinbart ist, kann der Nutzer alle Erklärungen an EventKingdom per E-Mail mit dem von jeder der EventKingdom-Websites aus erreichbaren Kontaktformular abgeben oder diese per Fax oder Brief an EventKingdom übermitteln. EventKingdom kann Erklärungen gegenüber dem Nutzer per E-Mail übermitteln, die der Nutzer als aktuelle E-mail-Adresse in seinem Nutzerkonto angegeben hat.

21.4. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksame Regelung durch eine solche wirksame Regelung zu ersetzen, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt. Das gilt entsprechend bei Vertragslücken.

21.5. Erfüllungsort ist der Sitz von EventKingdom.

21.6. Gerichtsstand ist soweit gesetzlich zulässig der Sitz von EventKingdom.

21.7. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.